Autorenleben

Gedanken, Träume, Wünsche und immer wieder diese Leere, die nur das geschriebene Wort füllen kann. Einfach mal an nichts denken, einfach mal nur sein, die Gedanken vergessen, die Fragen, die endlosen Selbstzweifel, all das fortgespült von dem Klackern der Tastatur.

Zur Autorin

Ela Bellcut wurde 1989 im wunderschönen Mecklenburg-Vorpommern geboren und lebt seit 2008 in Hamburg. Sie ist ein laufendes kreatives Chaos. Mithilfe von To-Do-Listen und diversen Notizbüchern versucht sie, ihr Leben als Fotografin und Autorin zu händeln.
Ihre schriftstellerische Tätigkeit hat sie mit Gedichten, Kurzgeschichten und Texten als Filmkritikerin für eine Onlineplattform begonnen. Am liebsten zieht sie sich ins Grüne zurück, verbringt Zeit mit ihrer Katze oder widmet sich ihren kreativen Ideen.
Sie ist seit 2017 Mitglied im Nornennetz und dort als Presseschwester tätig.

Aktuell arbeitet sie an dem zweiten Teil von „Aderunita“.
Im Juni 2019 ist bei Twentysix der 1. Teil „Aderunita – das Seelenband“ erschienen. Hier ist die erste Leseprobe und ein paar weitere Infos über die Autorin: bluesiren.de

Aderunita – Das Seelenband

ISBN-13: 9783740762094
Genre: Romantasy/ Contemporary Fantasy
Umfang: 356 Seiten – inkl. Fotos

Klappentext

»So was kann ich nicht träumen – außer ich bin Alice und das ist das Wunderland«

Natura befindet sich nicht im Wunderland, sondern auf einer idyllischen Insel Schottlands, wo sie mit ihrem Vater ein beschauliches Leben führt.
Fernschule, die Fotografie und Bücher füllen ihren Alltag aus.
Zumindest bis zu dem Tag, an dem Charlie und seine Mutter Damina auf der Insel eintreffen.
Die magische Begegnung mit ihm, ein fragwürdiger Unfall, der das junge Mädchen in die Burg der Insel verschlägt, sowie das Verschwinden ihres Vaters stellen Naturas Leben völlig auf den Kopf.
Aber schon bald muss sie erkennen, dass ihr Leben nie mehr wie früher sein wird.

Der erste Teil der Serie Aderunita ist geprägt von Liebe, dunkler Magie, spannungsgeladenen Geschehnisse, den Kampf um Selbstverwirklichung und dem auferlegten Schicksal zu entkommen.

Hier die ersten Rezension:

»Besonders gefielen mir die Fotos, welche den Leser an den aktuellen Schauplatz führten und somit die Geschichte noch mehr vertieften. Man konnte sich einfach noch viel besser in die Situationen hineindenken mit dem klaren Bild vor Augen. Wirklich gelungene Mischung.
Wer also gern Fantasy mag und diese gern auch etwas düster, mit ein wenig Liebesgeschichte, ist hier genau an der richtigen Stelle. Mir gefiel auch das die Liebesgeschichte zwar einen wichtigen Handlungspunkt darstellte aber keineswegs die anderen Ereignisse oder Charaktere in den Hintergrund rücken ließ.
Schon jetzt bin ich sehr gespannt auf den nächsten Teil, denn das Ende deutet auf große Ereignisse hin! Auch bin ich natürlich gespannt wie es Natura und Charlie ergehen wird und ob sie ihre Bedrohung stemmen können!«

von allaboutbooksandme

»Der Autorin gelingt ein spannend geschriebener Fantasy Roman, in dem die Leser_innen tief in die Geschichte eintauchen und sich mit den einzelnen Charakteren verbinden können. Das Buch besteht aus einer guten Mischung aus Spannung, Gefühl und Humor und kann auch zum träumen anregen. Ein sehr gelungenes Buch dem ich eine große Aufmerksamkeit wünsche.«

von MeinNameistMensch

»Der Schreibstil von Ela Bellcut hat mich ganz schnell in den Bann gezogen. Sehr flüssig zu lesen mit angenehmer Abwechslung und starker Charakteristik. Ganz begeistert bin ich von der geschaffenen Atmosphäre. Ich fühlte mich immer wieder mitten drin in der Geschichte, dass ich schon fast Gänsehaut bekam so versunken bin ich.
Die Kreativität und Abwechslung ist gut gelungen. Es gab viele spannende Momente, wo ich mit gefiebert habe, sehr emotionale, und auch mal ein bisschen Humor zum verschnaufen für uns Leser. Die Charaktere haben mir ebenfalls sehr gefallen. Natura und Charlie sind zwei authentische, sympathische Charaktere, mit denen ich mitfühlen und mitleiden konnte. Ich konnte mich gut in ihre Gefühlswelt hinein versetzen. Aber auch Damina hat mich fasziniert mit ihrer dunklen Aura. Eine sehr spannende und teilweise auch mysteriöse Figur.
Die Story ist nie langweilig geworden. Es kamen immer neue Informationen und die Spannung stieg bis zum Ende. Ein fantastischer Lesegenuss!
Sehr schön fand ich auch die Fotos zwischen den Kapiteln. Das gab noch mal einen extra Reiz für das Kopfkino. Eine tolle Idee und noch schönere Auswahl an Bildern.
Fazit: Eine spannende, emotionale und fantasiereiche Geschichte über die enge Verbundenheit von Seelenverwandten. Dazu ein magischer Einblick in die Welt verschiedener Elfen. Ich kann dieses Buch nur empfehlen und gebe ganz klar fünf von fünf Sternen. Ich freue mich schon auf die Fortsetzung.«

von Coffeegirl83

»Mir hat die magische Geschichte sehr gut gefallen. Die Wesen an sich und ihre Hintergründe werden sehr schön beschrieben und die Schauplätze der Handlung sind sehr visuell, so dass man immer hautnah dabei ist. Dazu passt der schöne Schreibstil und das tolle Cover. Ich habe mich sehr gut unterhalten und kann das Buch nur empfehlen.«

von SteffiGluecklederer

»Spannend, magisch, faszinierend geht es in dieser  Liebesgeschichte zu, die sehr vielfältig mit Abenteuer, Kampf, dunkler Magie und spannungsgeladenen Geschehnissen glänzt. Der Schreibstil ist sehr angenehm und flüssig zu lesen. Man kommt gut und schnell in die Geschichte hinein. Die Umgebung und Geschehnisse werden bildhaft beschrieben, jedoch könnte an einigen Stellen durchaus noch etwas mehr ins Detail gegangen werden. Die Charaktere werden sehr gut beschrieben, sie sind gut ausgearbeitet und übermitteln Emotionen, Gefühle und Tiefe.
Mich haben die Charaktere abgeholt und direkt ins Geschehen transportiert, so dass ich das Gefühl hatte mittendrin zu sein. Das Buch ist sehr gut gegliedert und auch die Kapitel haben eine angenehme Länge, so dass es das Lesen sehr angenehm macht und man sehr gut voran kommt. Besonders gut haben mir auch die Fotografien gefallen, die mich sehr fasziniert haben. Ich finde, dass dies das Buch nochmal sehr aufwertet und einen echtes Highlight ist.
Fazit:

Eine wunderschöne und magische Liebesgeschichte, sowie ein sehr gelungener Auftakt zu einer neuen Fantasy-Reihe.«

 

Die Leserunde

Station 1 – Reise nach Maraa

Station 2 – erstes Feedback & das Gruselkabinett

Station 3 – Feedback & Bibliotheken

Station 4 – letzte Etappe & das Ende

P.S.: Wenn ihr sonst gerne etwas von mir lesen mögt, ist hier eine kleine Horrostory für dich.